Donnerstag, 30. April 2009

Draussen und drinnen im April - die Zweite


Ich bin sauer! Wie mein Name schon sagt, habe ich ein seidenweiches, immer gut gepflegtes Fell. Und nun!? Alles verklebt und nach Chemie stinkend! Da brauch ich Stunden, um das wieder in Ordnung zu bringen. Und die Kleine sieht genauso aus. Und warum das alles?

Unsere Menschen sagen, daß wir uns irgendwo einen Pilz eingefangen haben. Bei Ayla hat man das zuerst gesehen - sie hat kahle Stellen in ihrem schönen Fell gekriegt. Das war unseren Dosenöffnern dann unheimlich und sie haben die Tierärztin drübergucken lassen. Tja, und der Test hat ergeben, daß wir ein kleines Problemchen haben. Darum mussten wir heute beim Tierarzt so einiges über uns ergehen lassen. Na gut - so schlimm war es ja auch nicht, aber auch nicht toll!

So, jetzt guck ich mir lieber unsere schönen Bilder aus dem April an. Ayla und ich haben so richtig viel Spaß im Garten! Hier kann man nämlich als Katze so richtig toll toben und sich gegenseitig belauern.



Ein kleines Kämpchen gefällig?






Und ab durch die Mitte!



Nach dem Spielen draußen sind wir dann gerne bei unserer Dosenöffnerin im Arbeitszimmer. Ich rolle mich gerne auf dem Boden rum, Ayla macht es sich auch schon mal am Computer bequem.







Auch wenn Kerstin in ihrem Bastelzimmer kreativ werkelt, sind wir Katzen gerne dabei. Ayla hat es sich schon im Sessel bequem gemacht, ich komme dann auch dazu und wie schon auf anderen Bildern zu sehen, machen wir es uns gemeinsam kuschelig.











So, jetzt mache ich mich erstmal wieder richtig sauber und fein! Ayla ist bestimmt schon fertig damit.

Mittwoch, 29. April 2009

Draußen und drinnen im April - die Erste


Endlich hat meine Dosenöffnerin mal wieder Zeit für meinen Blog! Sie hat im April so viele schöne Bilder von Ayla und mir gemacht, die ich gerne hier zeigen möchte.

Wir beide verstehen uns im Großen und Ganzen recht gut, auch wenn die temperamentvolle Kleine mich manchmal ganz schön nervt. Sie will immer spielen und springt mich dann manchmal an, so daß ich mich erschrecke. Dann beißt sie auch schon mal feste zu. Aber ich bin dabei, dieses kleine Biest zu erziehen - ein Faucher hier, ein Klaps da.

Doch wir kuscheln auch zusammen, wie man auf den folgenden Bildern sehen kann!










Auch im Arbeitszimmer sind wir gerne zusammen und beobachten die Vögel in der Voliere.


Seit einiger Zeit darf unsere Neue auch in den Garten und durch die Klappe nach draußen, was sie ganz toll findet. Natürlich musste Ayla zunächst einmal die Umgebung gründlich erkunden.



Wo bist du?



Ich hab mich versteckt





Auch im Haus vergnügen wir Katzen uns gerne, denn es gibt genügend Zimmer, in denen z.B. Verstecken spielen können. Ayla ist allerdings sehr wild beim Spielen - und schnell! Wenn sie im Wohnzimmer über Tische und Stühle, sprich über das Eck-Sofa, jagt, dann kann ich nur staunen. Aber ich bin auch wieder schnell geworden! Und ich habe auch wieder viel Spaß am Spielen - mit und ohne den kleinen Racker.




Erst flirtet Ayla im Bad, ...




... dann raufen wir im Flürchen.



Die doppelte Ayla



Was soll das denn?



Da guck ich doch mal genauer!



Unser Kätzchen unterm Bett

Das ist der erste Teil unserer Bilder aus dem April - Fortsetzung folgt!