Mittwoch, 20. Januar 2010

Nichts für Zartbesaitete!

Hier bei uns im Ort ist etwas sehr makaberes passiert. Letzte Woche - als noch so viel Schnee lag - wurde in einem der Dörfer ein Schleckermarkt überfallen, wobei die Verkäuferin vom Täter verletzt wurde.

Der mutmaßliche Täter hat sich am Mittwoch, den 13.Januar, am Bahnhof Sythen vor den Zug geworfen. Laut Zeitung war die Identifizierung sehr schwierig - man kann sich ja denken, warum.

Aber jetzt kommt´s - die haben wohl am Mittwoch wegen des Schnees nicht alles aufgeräumen können. Gestern stand in der Zeitung, dass man jetzt, wo es getaut hat, am Bahnhof noch so einiges sehen und riechen kann. Am Montag haben sich viele Leute deswegen auch beschwert - dazu der Zeitungsartikel. Sogar von Zug konnte man was erkennen, hat ein Arbeitskollege von Kerstins Mann erzählt. Ist das nicht gruselig?

Finchen meint: Manchmal ist richtig aufräumen doch sinnvoll!

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Ich freu mich über liebe Kommentare, auch in anderen Sprachen.