Mittwoch, 20. Oktober 2010

Ayla war beim Tierarzt

Gestern war bei uns Ausnahmezustand. Ayla durfte nicht essen und so hat mich Kerstin immer nur dann gefüttert, wenn wir alleine waren. Ausserdem durften wir nicht nach draussen.

Und das alles nur, weil Ayla am Nachmittag geröntgt werden sollte - und das in Narkose, damit sie ruhig liegt.


Weil Ayla einen Plömmelschwanz hat und hinten ein wenig steif läuft, wollten unsere Menschen wissen, ob alles in Ordnung ist. Ayla sollte auf HD untersucht werden und ein Bild vom Schwänzchen sollte gemacht werden. Und weil sie in Narkose war, wurden auch gleich die Zähne gemacht und Blut für ein Blutbild abgenommen.

Dann wissen unsere Menschen, ob mit Ayla alles ok ist, und können sie auch noch gegen Leukose impfen lassen. Und dann hat die Kleine längere Zeit wieder Ruhe vor dem Tierarzt.

Gestern abend kam Ayla wieder nach hause, nachdem unsere Menschen mit der Tierärztin gesprochen haben. Meine arme Freundin hat bis heute morgen gebraucht, um wieder klar zu werden, aber so langsam wird sie wieder die alte.

Ach ja - mit Aylas Fahrgestell hinten ist alles in Ordnung, das Becken ist ein wenig schief, aber das dürfte keine Probleme machen. Und in Aylas Puschelschwanz stecken die Knöchelchen für einen ganzen Schwanz, aber quasi einmal seitlich gefaltet, so dass die Spitze an der Wurzel liegt. Ausserdem sind die Knöchelchen sehr klein. Ob das ein  auf einen genetischen Defekt oder die Lage im Mutterleib zurückzuführen ist, kann man schlecht sagen. Auf jeden Fall macht es Ayla keine Probleme.

Kommentare:

  1. Dann seid ihr ja sicher alle froh :) Ich hatte mal einen Wurf Katzen, bei denen der Schwanz hinten auf dem Rücken "festgewachsen" war.
    Liebe Grüsse
    Dany

    AntwortenLöschen
  2. Dann ist ja erstmal "alles in Butter". Ist immer gut Gewissheit zu haben sonst macht man sich unnnötige Gedanken.
    LG Christiane

    AntwortenLöschen
  3. Ja, es ist gut, wenn man alles abklären lasst, dann weiss man was los ist. Und jetzt braucht Ihr Euch keine Gedanken mehr machen.


    Liebe Grüße


    Claudia

    AntwortenLöschen
  4. Hallo Ihr Lieben,

    wir waren vor der Untersuchung wirklich etwas besorgt. Es hätte ja sein können, dass Ayla im Alter ein Kandidat für schmerzhafte HD werden könnte oder mit Athrose zu tun kriegt - gut, Athrose kann man vielleicht nicht ganz ausschliessen, aber das Risiko ist niedrig.

    @Dany

    Was habt Ihr mit den Kleinen gemacht? Waren die überlebensfähig?

    Bei Ayla ist zwar der Schwanz umgeschlagen, aber frei beweglich - er schlägt bei Aufregung und stellt sich bei Freude auf.

    Liebe Grüße

    Kerstin mit Finchen und Ayla, die inzwischen wieder fit ist

    AntwortenLöschen
  5. Greetings Kerstin mit Finchen und Ayla,

    It too k dad a little time to understand what was going on, reading in German, then a crude translation to English and back to German. It also helped reading the comments left by your readers to have a better. Sadly I still do not understand what is going on with the tail, but to know that the vet's report says 'there is nothing to worry about' is indeed very good news.

    Wishing you all the best,
    Miss KItty und Egmont

    AntwortenLöschen

Ich freu mich über liebe Kommentare, auch in anderen Sprachen.