Sonntag, 22. August 2010

Ein Nachmittag im Garten

Nachmittags ist vor dem Gartenhaus Schatten - und das ist der Grund, warum meine Menschen sich dort einen kleinen Sitzplatz angelegt haben. Den ganzen Nachmittag ist auf der großen Terrasse pralle Sonne. Da hilft auch Schilfdach und Markise nicht - es ist unangenehm heiß und stickig dort. Vor dem Gartenhaus ist es dann wesentlich angenehmer. Wenn meine Leute dort ihren Kaffee trinken, bin ich auch gerne dort.

Erst ein wenig Kaffeesahne schlabbern,...


... dann entspannen.



Samstag, 21. August 2010

Ein Morgen im Garten

Den Morgen genießt Ayla gerne im Garten, mal mit mir zusammen, mal alleine. Sind wir zwei Katzen zusammen, dann spielen und toben wir gerne im Garten, wobei es dann auch schon manchmal ganz schön laut zugehen kann. Meistens muss ich mit Ayla schimpfen, weil sie es ein wenig übertreibt und mich etwas zu fest in den Nacken beißt. Dann schreie ich vor Schreck und Schmerz und fauche den kleinen Wildfang an. Ayla reißt sich dann für eine Zeit zusammen, bis sie wieder nicht dran denkt und alles von vorne beginnt.


Heute Morgen hat Ayla jedoch die Sonne am zweiten Sitzplatz unserer Menschen vor dem Gartenhaus genossen.



Später hat sie die Dosenöffner aus dem Beet heraus beobachtet.

Freitag, 20. August 2010

Kreatives - was Kerstin gerade bastelt

Meine Dosenöffnerin Kerstin bastelt schon fleissig für den Weihnachtsbasar im Tierheim. Da muss man schon ja früh mit anfangen, damit man genug hat. Ist natürlich schon irgendwie lustig, wenn im Garten die Blumen blühen und in Kerstins Bastelzimmer der Schnee fällt.

Andrerseits kommen ja bald auch die ersten Weihnachtssachen in die Geschäfte, was meine Dosenöffner und ich aber ganz schön doof finden. Kerstin freut sich zwar über die Marzipankartoffeln (sie liebt Marzipan!), findet aber ansonsten, dass die Vorweihnachtszeit am ersten Advent ausbrechen sollte. Gut, Weihnachtsdeko könnte dann so um die zwei Wochen vorher in den Geschäften sein, so dass man sich noch das ein oder andere dazukaufen könnte, aber früher bräuchte es nicht sein. Ob denn wirklich schon viele Menschen im September und Oktober Weihnachtsdeko und Christstollen kaufen?

Ich zeige Euch aber trotzdem jetzt schonmal die neuesten Machwerke von Kerstin - zwei Herbst- und und eine Weihnachtskarten - natürlich mit Katzen.

Erstmal zwei "Herbstkätzchen",...



 ... dann die Weihnachtskätzchen!

 

Mittwoch, 18. August 2010

Katzenblog mit Garten und Kreativem - oder nicht!?

Ich mache mir im Moment Gedanken darüber, ob ich in meinem Blog weiter über den Garten und über die kreativen Dinge von Kerstin erzählen soll. Alles passt ja nicht so ganz in einen Katzenblog. Darum habe ich jetzt auch mal eine Umfrage gestartet.

Vielleicht sollte ich beides auslagern und Kerstin darüber schreiben lassen, vielleicht sollte ich über den Garten doch mit erzählen, weil wir Katzen ja auch oft dort sind. Ich würde mich freuen, wenn Ihr mal Eure Meinung zum besten geben würdet.

Dienstag, 17. August 2010

Katzenliebe in den Sechzigern

Beim Graben in den alten Schätzchen hat meine Dosenöffnerin noch ein schönes Bild gefunden. Kerstin mit einem kleinen Kätzchen im Österreich-Urlaub Anfang der sechziger Jahre. Damals schon hat sie uns Katzen gerne gehabt, doch es hat noch fast 30 Jahre gedauert, bevor eine von uns bei ihr einziehen konnte.

Retro im Original


Meine Dosenöffnerin Kerstin ist gerade dabei, ein wenig aufzuräumen. Dabei sind ihr alte Familienfotos in die Hände gefallen. Leider haben die Bilder eine nicht ganz so gute Qualität, aber man sieht schon, wie bunt es damals bei Kerstin und ihren Eltern war. Das waren die Siebziger - ziemlich poppig in den Wohnungen.

Zu Anfang der Siebziger noch Träume in Rosa


Mitte der Siebziger eher bunt und großgemustert


Schon damals hat meine Dosenöffnerin gerne die Stricknadeln geschwungen, und das ist bis heute so geblieben.

Freitag, 13. August 2010

Ein Nachmittag im Garten

Jetzt im August, wo das Sommerwetter angenehm ist, bin ich gerne im Garten.

Ich untersuche die neuen Pflanzen ...


... und die neue Deko, ...


... und mache es mir dann bequem.

Mittwoch, 11. August 2010

Ayla völlig entspannt

Wir Katzen schlafen gerne viele Stunden am Tag. Und dafür haben wir unsere Lieblingsplätze. Aylas Lieblingsplatz ist zur Zeit auch das Bett. Dort liegt sie dann völlig entspannt.


Dienstag, 10. August 2010

Kleiner Vogel mit großer Stimme

Seit einigen Tagen nervt uns ein kleiner Vogel, wenn wir im Garten sind. Entweder sitzt er im Flieder oder auf dem Zaun und hasst auf uns - wie Kerstin sagt. Das heißt, er hat uns immer im Auge und schimpft. Das nervt uns Katzen gewaltig, denn der Kleine ist zäh und meckert auch schonmal eine Viertelstunde am Stück.

Kerstin vermutet, dass er irgendwo ein Nest hat, auch wenn es schon etwas spät ist, denn sie hat ihn mit Futter im Schnabel gesehen. Es ist übrigens ein Zaunkönig, ein stimmgewaltiges Vögelchen, dessen lautes Lied nicht erahnen lässt, aus was für einem kleinen Körperchen es kommt.

Ein niedliches Kerlchen, nicht wahr!? Aber wir mögen ihn lieber, wenn er sein schönes Liedchen singt, als wenn er so mit uns meckert.

Montag, 9. August 2010

Ayla macht Entdeckungen in der Küche

Meine Freundin Ayla ist eine junge Katzendame mit vielen Flausen im Kopf. Sie findet alles interessant und probiert alles aus. Auch in der Küche kann man als Katze so einiges untersuchen. Hier zeig ich Euch mal, was Ayla so drauf hat.

Noch kein Mittagessen da, ...


... dann könnte ich doch mal schauen, was unter den Küchenschränken ist.


Dazu müsste ich das Lüftungsgitter ausbauen.


Geschafft!


Oooch! Keine Mäuse, nur ein wenig Staub - wie langweilig!

Mittwoch, 4. August 2010

Ayla will hoch hinaus

Gestern abend waren wir mit unseren Menschen im Garten. Und weil Ayla das Spiel mit mir langweilig wurde, ist sie die Trennwand hochgeklettert und über Gartenhaus und Garage zum Balkon gelaufen. Dort hat sie es sich dann auf der Schilfmatte bequem gemacht, während ich mit unseren Dosenöffnern auf der Terrasse war.

Hallo du da unten!


Ich beobachte die Terrasse.



Und ich seh dich da oben.


Hier oben habe ich den Garten im Blick.


Wir Katzen haben uns hier schon immer die erste Etage erobert und sind vom Garten her auf den Balkon geklettert. Aber ungefährlich ist das nicht! Kerstins erste Katze - Dalia - hat sich, als sie zum ersten mal auf den Balkon war, so erschreckt, als Kerstin die Balkontür geöffnet hat um sie reinzulassen, dass sie vom Balkon gesprungen/gefallen ist. Sie hat aber Glück gehabt und ist auf dem Sonnenschirm gelandet, langsam abgerutscht und sicher auf der Terrasse angekommen. Welch ein Schrecken für Mensch und Tier!

Solche Stürze gehen nicht immer so glimpflich aus! Um meine Artgenossen zu schützen, die auf den Balkon dürfen, kann ich Euch nur empfehlen, spezielle Katzennetze anzubringen. Es hat schon böse Verletzungen bei Katzen gegeben, die vom Balkon gestürzt sind.

Dienstag, 3. August 2010

Unser Garten - endlich fertig!

Nach langen Wochen, in denen jeden Tag fremde Leute um unser Haus herumgewuselt sind, ist unser Garten endlich fertig geworden - und ich muss nicht mehr in der Waschküche verharren, bis die Arbeiter wieder weg sind.

Am längsten haben die Arbeiten an der Terrasse und den Wegen gedauert, weil sorgfältig gepflastert werden musste. Die Veränderungen im Garten und die Neubepflanzung gingen recht schnell. Unser Garten hatte vorher etwas von einem Dschungel, er war unseren Menschen etwas entglitten. Jetzt macht er mit seinen vielen Kräutern einen mediterranen Eindruck. Noch sieht alles etwas kahl aus, aber im nächsten Jahr wird alles wieder ein wenig üppiger sein.


Endlich haben wir Katzen wieder einen Garten, der sich nicht jeden Tag verändert!
Obwohl es uns eigentlich nicht wirklich was ausgemacht hat.



Rasen gibt es jetzt nicht mehr in unserem Garten, ...


... dafür einen Weg mit Thymian zwischen den Platten und Römischer Kamille als Einfassung.



Auch die Terrasse passt zum neuen Garten.



Der Sitzplatz sieht noch etwas kahl aus, aber mit passenden Möbeln und Deko - und vor allem Polstern für uns Katzen kann man sich dort sicher wohlfühlen.


So schaut man vom Sitzplatz in unseren neuen Garten.



Kerstin wartet noch auf eine Liste mit den genauen Pflanzennamen, weil sie doch wissen will, mit wem sie es zu tun hat. Der Gärtner hat eine Menge besonderer Kräutersorten gepflanzt neben den etwas bekannteren Arten. Im Garten gibt es jetzt viel Lavendel, Thymian, Rosmarin, Salbei, Arnika und natürlich auch einige Stauden, wie Rittersporn, Sonnenhut und Lysimachia sowie die Pfingstrosen, die Kerstin über die Zeit gerettet hat.

Montag, 2. August 2010

Tierheim-Basar

Meine Dosenöffner waren am Sonntag auf dem Tierheimflohmarkt in Castrop-Rauxel, dem Tierheim, wo meine vorherige Katzenkollegin Gina herstammte. Dort findet im Sommerhalbjahr an jedem ersten Sonntag im Monat ein Flohmarkt zugunsten der Tiere dort statt. Neben dem Basar gibt es natürlich auch einen Teil, wo die Menschen leckere Sachen essen können.

An diesem Tag können sich die Besucher auch die Tierheimbewohner ansehen - und vielleicht ihr Herz verlieren. Im Castroper Tierheim wohnen neben Hunden und Katzen auch ein imposanter Ziegenbock sowie drei Hühner. Anziehungspunkte waren natürlich die Hunde- und Katzenkinder. Leider hatten meine Menschen den Fotoapparat vergessen, so dass ich Euch die Tierkinder und alles andere nicht zeigen kann.


Meine Menschen haben einige Karten - natürlich hauptsächlich mit Tiermotiven - verkauft und auch Schachteln und Geschenkboxen. Jetzt bekommt das Tierheim einige Euros überwiesen. Ausserdem hat Kerstin auch noch Geld dort ausgegeben - auch zugunsten der Tiere - und sich T-Shirts und Wolle gekauft. Für Ayla und mich waren auch noch "Stinkesäckchen" mit Katzenminze drin.



Sind die Kakadus nicht schön?



Das gibt einen schönen Schal - der nächste Winter kommt bestimmt!