Mittwoch, 9. November 2011

Herbsthimmel

Jetzt haben wir schon wieder lange keinen Beitrag im hier geschrieben. Das liegt daran, dass bei uns immer wieder was Neues dazwischen kommt. Ich hätte ja gerne mehr darüber erzählt, was wir an den schönen Herbsttagen so gemacht haben, und, dass Ayla eine Maus quer sitzen hatte und darum öfter zum Tierarzt musste, wo sie Einläufe und Spritzen bekam bis alles wieder raus war.

Aber meine Dosine Kerstin musste sich ja einen Sehnenriss an der rechten Hand zulegen und konnte so meine Erlebnisse nicht niederschreiben. Der Sehnenriss wurde vor fast zwei Wochen repariert, damit sie wieder sticken und basteln und natürlich alles andere gut machen kann. Jetzt ist aber erstmal Kerstins rechte Hand für noch gut 4 Wochen in Gips, so dass das Schreiben hier im Blog recht mühsam ist, weil sie ja nur die linke Hand so richtig benutzen kann.

Ich kann Euch deswegen heute nur ein paar Bilder zeigen. Es sind Bilder vom Oktoberhimmel

Am Morgen ...


... und am Abend






Mit Taube ...


... und Wolkengebilden


Mittwoch, 5. Oktober 2011

Die letzten sonnigen und warmen Tage ...

... nutzte die Kohlmeise zur Futtersuche an der Sonnenblume.


... lockten auch die Spatzen zu den Sonnenblumen ...




... und mich zu den Spatzen.


... ließen die Schwarzäugige Susanne noch ein Stückchen wachsen.


... verlockten zur Siesta unter den Sträuchern.



Ich wünsche uns allen einen schönen Herbst!

Samstag, 1. Oktober 2011

Herbstausflug und Blogpause

Jetzt hat meine Dosenöffnerin doch eine längere Auszeit gebraucht. Leider wird es nicht die letzte sein, da an Kerstins rechter Hand eine Sehne gerissen ist, die sich nur operativ wieder herstellen lässt. Mitte Oktober steht die OP an - danach ist die rechte Hand 6 Wochen in Gips, damit die Sehne in Ruhe zusammenwachsen kann. In dieser Zeit sind Kerstin und ich auch nur wieder sporadisch im Netz.

Am Donnerstag dieser Woche haben meine beiden Dosenöffner endlich mal wieder die Zeit gefunden, zusammen etwas anderes zu unternehmen als einen Krankenhausbesuch. Sie waren im Schleusenpark Waltrop, der zur Route Industriekultur im Ruhrgebiet gehört. Auch wenn sie in der Nähe wohnen und schon oft an den Schiffshebewerken und Schleusen vorbei gefahren sind, haben meine Menschen diese vorher noch nicht richtig erkundet.

Die ersten Bilder zeigen die alte Schleuse von 1914, die 1989 außer Betrieb genommen worden ist.



Das Schleusenbecken wurde ausgebaut und ein Weg durch die Schleuse angelegt.


Das alte Schiffshebewerk hat von 1899 bis 1970 seinen Dienst versehen.






Blick über das alte Oberwasser mit den Museumsschiffen.


Im Trog, in dem früher die Schiffe rauf oder runter gefahren wurden.


Impressionen der Museumsschiffe.

Einige sind schon fertig,

andere müssen noch restauriert werden bzw. sind in Arbeit.


Die Schiffe liegen wohl schon etwas länger fest.





Auch die Kanadagänse nutzen das schöne Wetter


Die folgenden Schiffe warten noch auf ihre Wiederauferstehung.







Die neue Schleuse in Aktion











Meine Menschen, Ayla und ich wünschen Euch ein schönes Wochenende! Das Wetter ist ja danach.

Freitag, 12. August 2011

Meine Dosenöffnerin ist wieder zuhause!

Ich bin jetzt richtig glücklich, denn meine Dosenöffnerin Kerstin ist wieder aus dem Krankenhaus zurück. Sie war 10 Tage dort, weil eine ihrer Nieren entfernt werden musste. Jetzt hat sie einen getackerten Reißverschluss mitten auf dem Bauch und schimpft immer, wenn ich sie freundlich dort anstupse. Aber sonst ist Kerstin gut drauf und freut sich, dass sie die OP hinter sich hat und 4 kg leichter ist - ja, so groß kann eine Zystenniere werden. Jetzt kommen noch ein paar Untersuchungen und dann bekommt meine Dosenöffnerin hoffentlich bald eine neue Niere.

Im Garten gedeiht bei diesem wechselhaften Sommerwetter alles recht gut. Die Schwarzäugige Susanne rankt sogar ins Deko-Vogelhäuschen.


Für uns Katzen gibt es auch immer etwas zu sehen, weil im Moment noch junge Amseln im Garten unterwegs sind. Die Kleinen sind schon so fit, dass Ayla und ich uns zwar anpirschen können, sie aber dann doch nicht erwischen. Allerdings bin ich auch keine gute Jägerin - ein wenig Pirschen und Lauern genügt mir schon. Ayla lauert auch gerne auf Vögel, bringt dann aber doch eher Mäuse.



An unseren riesigen Sonnenblumen machen sich jetzt schon die Meisen zu schaffen, obwohl die Kerne noch gar nicht richtig reif sind. Na gut, was sie jetzt futtern kriegen sie halt im Herbst nicht mehr.



Ich mache es mir jetzt im Kratzbaum gemütlich, denn heute ist ein total verregneter Tag, an dem es mir keinen Spaß macht, raus zu gehen. Ich wünsche euch allen ein schönes Wochenende!