Mittwoch, 20. April 2011

Eine kleine Auszeit ...


... vom Computer hat sich meine Dosenöffnerin Kerstin gegönnt - um Frühjahrsputz zu machen und das schöne Wetter zu genießen. Weil ich deswegen auch nicht hier im Blog schreiben konnte, habe ich es mit auf dem Kratzbaum gemütlich gemacht. 

Ayla streift derweil durch den Garten und hält nach den "gefiederten Magenfüllern" - welch ein toller Ausdruck für die Zwitschermänner und -frauen! - Ausschau. Allerdings eher, um mit ihnen zu spielen, als um sie zu fressen. Fliegende Ü-Eier (was Spannendes, was zum Spielen und was zum Naschen) sind für Ayla eher die dicken schwarzen Brummer, die schon mal in Haus kommen.


Unser Garten sieht seit der Garten-Restaurierung letztes Jahr recht ordentlich aus und macht meinen Menschen auch nicht mehr ganz soviel Arbeit, weil wir keinen Rasen mehr haben, und auch die Wildkräuter dank des Mulches nur spärlich wachsen. Wühlmäuse haben wir auch keine - Gott sei Dank, dafür wachsen so langsam die Schnecken wieder, indem sie sich an einigen Stauden schadlos halten. Daher geht unser männlicher Dosenöffner mal wieder seiner Passion, der Schneckenjagd, nach.


Die liebe Petra - Nova - hat mir in ihrem Blog Alles um Casa Nova und Teneriffa einen Lovely Blog Award überreicht, was ich total nett finde. Nur hat sie leider dabei überlesen, dass ich eigentlich keine Awards möchte. Liebe Petra, sei bitte nicht böse, aber diese Award-Ketten sind nicht mein Ding, und darum werde ich sie hier nicht weiterführen. Ich freue mich über jeden Kommentar, auch wenn ich manchmal etwas später drauf reagiere, weil Kerstin nicht immer Lust und Zeit hat, für mich zu tippen - Ihr wisst ja, die Dialyse braucht viel Zeit und Kraft. Ich werde aber auch weiterhin Awards freundlich, aber bestimmt ablehnen.

Kommentare:

  1. Man sollte doch auch mal die lieben Katzen zu Schneckenjägern ausbilden, obwohl sie als Brummerjäger schon eine tolle Arbeit machen.


    Ja, das habe ich überlesen aber nein, ich bin absolut nicht böse. Du weißt es ist von Herzen gekommen und ich kann deine Ablehnungsgründe auch verstehen.

    Alles Liebe und herzliche Grüße

    AntwortenLöschen
  2. Und was soll mein Mann machen, wenn die Katzen ihm die Schnecken wegfangen? ;-))

    Ich müsste das Bild mit der Bitte, keine Stöckchen und Awards zu überreichen, ein wenig auffälliger machen.

    Ich bin froh, dass Du mir die Ablehnung des Awards nicht übel nimmst. Das hat mir gestern schon ein wenig im Magen gelegen, gerade weil Du´s lieb meinst.

    Ganz liebe Grüße

    Kerstin mit Finchen und Ayla

    PS. An Ostern gibt es bei uns Dein Hähnchen mit Knobi - ich freu mich schon drauf!

    AntwortenLöschen
  3. Fliegende Überraschungseier *gg* ...

    Wühlmäuse und Maulwürfe haben wir satt. Ich schicke Dir gerne welche. Nacktschnecken habe ich auch schon gesichtet - letztes Jahr waren so gut wie keine da. Ich dachte schon, ich wäre sie los. Unser Garten wird nie einer werden - es ist eher ein teilweise geordnete Wildnis :-))
    LG Christiane

    AntwortenLöschen

Ich freu mich über liebe Kommentare, auch in anderen Sprachen.