Freitag, 17. Januar 2014

Ruheplätze

In dieser Woche hatte meine Dosenöffnerin Kerstin mehrere Arzt-Termine, um sicherzustellen, dass bei ihr alles in Ordnung ist. Ayla und ich haben währenddessen geschlafen. Wir haben so einige schöne und kuschelige Liegeplätze.

Oben in Kerstins Computer- und Bastel-Zimmer.


Auf unserem Kratzbaum im Wohnzimmer.




Ich fühle mich auf der Kuscheldecke im Sessel sehr wohl.


Auch im Karton mit der Sockenwolle kann Katze liegen.


Die fertige Katzendecke aus der Sockenwolle ist natürlich auch sehr gemütlich.


Ayla mag die Decke auch.




Also muss meine Dosenöffnerin nochmal ran. Aber sie strickt ja gerne vor der Flimmerkiste - nicht nur Katzendecken für uns, sondern auch eine große Decke für den Dosenöffer-Liegeplatz. Sie nennt sie Tagesdecke, was ich nicht ganz verstehe, weil die Menschen ja nachts in ihren Nacht-Decken schlafen und am Tage wach sind. Vielleicht ist diese Tagesdecke ja doch für uns Katzen, weil wir ja tagsüber viel schlafen. Warten wir einfach mal ab, ob wir die Decke nicht doch irgendwie in die Krallen kriegen.

Ich wünsche Euch allen ein schönes Wochenende.






Dienstag, 7. Januar 2014

Postcrossing

Weil ich so gerne neben dem Notebook sitze und mich für Kerstins Tätigkeiten am Rechner interessiere und damit ich nicht soviel Blödsinn mache (sagt meine Dosenöffnerin), darf ich jetzt auch ein wenig im Blog schreiben. 


Ich darf Euch heute mal die neuen Postkarten vorstellen, die seit Weihnachten hier eingetrudelt sind. Leider sind keine Katzen-Postkarten dabei.

Aber dafür eine hübsche Weihnachtskarte aus den Niederlanden.


Diese Karte kommt aus Weißrußland,
zeigt aber ein Kloster in Moskau.


Diese Karte aus China zeigt einen Axis-Hirsch.


Dies ist eine Karte aus Kiew als Dank
 für eine von Kerstin versandte Karte.


Eine etwas andere winterliche Karte aus Süd-Korea.


Eine typisch holländische Karte.


Feuerwerk in St. Petersburg, abgeschickt in Moskau.


Die Bären-Lady kommt auch aus unserer Nachbarschaft,
nämlich aus den Niederlanden.


Eine schöne Karte aus China.


Der Abendengel über St. Petersburg.
Die Gebäude kann man tatsächlich zuordnen -
es ist die Petropawlowskaja-Festung, Ursprung der Stadt


Ein Einduck aus Jakarta, Indonesien.


Außerhalb vom Postcrossing haben uns Fiona und ihre Katzenmama Julia (Samtpfote FIONA) diese schöne Karte geschickt. Auch hier nochmal ganz lieben Dank dafür.


Das war mein erster richtiger Beitrag als Mitautorin hier im Blog. 
Jetzt ruhe ich mich erstmal aus.


Ich wünsche allen einen schönen Tag.




Freitag, 3. Januar 2014

Der erste Tag im neuen Jahr - 2. Teil

Die Katzen haben das schöne Wetter im Garten genossen und wir Menschen haben eine kleine Runde gedreht. 

An einer Mauer in der Nachbarschaft sah es fast sommerlich bunt aus.




Blick in die Felder um unsere Siedlung ...


...und zurück zum Ort.




Bei uns gibt es Bäume mit Armen.


Von der Straße geht es nach links ...



... den Pfad  hinunter.


An den kahlen Bäumen erkennt man, dass Winter ist.


Er hier hat uns den Pfad entlang schimpfend begleitet.


Durch ein kleines Wäldchen ...



... und durch ein Neubaugebiet ging es zurück nach Hause, wo in Nachbars Garten schon im Dezember der Frühling ausgebrochen ist


So hat das Jahr 2014 doch für uns hier ganz geruhsam und schön angefangen.

Damit das so stressfrei weitergeht, obwohl ich hier im Haus so einiges wieder auf Vordermann bringen will, wird der Blog hier manchmal ein wenig hinten anstehen. Es gibt nur eine begrenzte Zahl von Labels, wobei jeder Beitrag einem Bereich zugeordnet wird. Wie das Ganze so weiter geht, weiß ich jetzt noch nicht genau, aber so wie sich mein analoges Leben entwickelt, wird sich auch das digitale anpassen. Durch die anderen Blogs und Google+ streife ich aber schon öfter, auch wenn ich nicht immer kommentiere.

Jetzt wünsche ich allen erstmal
ein schönes Wochenende!


Donnerstag, 2. Januar 2014

Der erste Tag im Jahr - 1. Teil

Gestern war der erste Tag im neuen Jahr. Wir Katzen haben die Silvesternacht gut überstanden und auch keine Angst gehabt, weil wir uns im Haus und bei unseren Menschen sicher fühlen. Weil das Wetter so richtig schön war, sind wir gestern im Garten gewesen und haben uns umgeschaut, ob noch alles in Ordnung ist.

Mein Kratzbaum ist noch da.


Ein Blick zurück zur Terrasse.


Da steht Ayla vor der Tür.


Nun schnuppert sie in einer Ecke auf dem Boden, ...


... dann an der Wand.


Was ist denn da wohl?


Ach ja - weiter oben ist das Deko-Vogelhaus aus dem Sommer noch immer draußen. Jetzt im Winter übernachten die Meisen darin.


Es sind nämlich von da nur ein paar Flügelschläge zum Buffet.


Ayla und ich warten oft morgens früh darauf, dass die Piepmätze wach werden
und zum Frühstück fliegen. Aber gestern waren wir dann doch zu spät dran.


Unsere Menschen haben den ersten Tag im Januar auch genutzt und einen Spaziergang gemacht. Die Bilder zeigt Euch dann später meine Dosenöffnerin Kerstin.